10. Dezember - Papiereinsparung im Büro

Gestern haben wir über unseren Reiseradius im Jahresvergeich gesprochen und wie wir uns erfreulicherweise ca. 70.000 Flugkilometer im Jahr gespart haben. Neben der großskaligen Einsparung von CO2 haben wir auch im Büro-Alltag diverse Änderungen bei unserem Ressourcenverbrauch bemerkt. Aufgrund der Tatsache, dass wir für unsere Schulungen keine Teilnehmer-Unterlagen mehr drucken und auch Gruppenarbeiten und Prüfungen digital durchgeführt werden, hat sich unser Papierverbrauch deutlich verringert.

Schon seit 2018 arbeiten wir cloudbasiert mit Microsoft Teams, was sehr zügig dazu geführt hat, dass wir unseren internen Papierverbrauch deutlich reduzieren konnten.

Auch unser Rechnungswesen ist komplett digitalisiert, auch in diesem Bereich konnten wir eine Menge Papier sparen.

Unser Backoffice ist selbst motiviert, den z.T. immensen Dokumentationsaufwand, den man als Unternehmen hat, zu reduzieren. Hierzu werden die Dokumente, die doch noch ausgedruckt werden müssen, grundsätzlich doppelseitig gedruckt.

Unsere operativen Leute sind seit 2018 auch mit Tablets ausgestattet, die ebenso als Notizblock fungieren. Auch die Möglichkeit zum gemeinsamen Arbeiten im selben Dokument, z.B. zu Korrekturzwecken spart hier Zeit und Papier.

Die Anforderungen an Unternehmen hinsichtlich CO2-Neutralität werden in Zukunft immer schärfer. Da lohnt es sich immer mal wieder Gedanken zu machen, wie man den CO2-Abdruck des eigenen Unternehmens reduzieren kann.

Inzwischen wird die digitale Signatur auch von vielen Institutionen akzeptiert, weswegen auch viele Verträge, die oft viele Seiten umfassen, in digitaler Form abgehandelt werden können.













11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

DECURA Consulting Group GmbH

Leopoldstraße 244
80807 München

+49 (0)89 2080393-92

info@decura.de
 

li.png

©2020 DECURA Consulting Group GmbH