15. Dezember - Remote Audits in Zeiten von COVID-19

In Firmen mit einem zertifizierten Managementsystem spielen Audits eine wichtige Rolle.

In der DIN EN ISO 19011 – der Leitfaden zum Auditieren von Management Systemen ist nun erstmalig von Remote-Auditmethoden ein Verweis zu finden. Nach dieser Norm können sich die Art und der Umfang der Remote-Auditierung unterscheiden. Unter Einhaltung der Normvorgaben können auch die DAkkS, als übergeordnete Behörde, die Remote-Audits genehmigen.


Von Seite der DAkkS ist seit 2019 die 30% Beschränkung gestrichen worden und es wird auf die Vorgabe der IAF MD 4 verwiesen. Die Tätigkeiten sind jedoch im Auditplan zu vermerken und ein guter Auditor wird unserer Ansicht nach dies selbstverständlich im Auditplan vermerken - insbesondere eine Fallback-Lösung etc.


Mit iVision® Remote Audit führen die Auditoren das Audit nun selbständig an ihren Computern im eigenen Büro durch. Ein Co-Auditor oder Mitarbeiter, der zu auditierenden Firma ist vor Ort und hat die Möglichkeit über ein mobiles Endgerät oder Datenbrille die Software zu nutzen.



Die Audit-Software iVision (R) – Screenshotauszug der Auditoroberfläche


Der Auditor sieht und hört alles wie der Kollege Vor Ort.

Die Auditnachweise werden einfach als Bild oder Video abgespeichert, um dies im Anschluss im Auditbericht zu dokumentieren. Dem Auditor bleibt selbst überlassen eine sofortige Bewertung abzugeben oder später einen Bericht zu erstellen.


Falls keine Brille genutzt werden möchte, funktioniert die entwickelte Software seit Dezember 2020 nun auch weltweit über die Front- und Rück-Kamera aller handelsüblichen Handys oder Tablets. Diese Vielfalt an Möglichkeiten ist in Verbindung mit Audits entsprechend ISO:19011 und DSGVO-Anforderungen bislang unerreicht.



Die Audit-Software iVision (R) im Einsatz auf einem mobilen Endgerät


Laut internen Studien können Kunden mit der Remote Audit Software ihre Kosten für ein einzelnes Audit im Schnitt um rund 60 Prozent senken. Ein Beispiel aus einem Audit aus 2019:

*Tatsächliche Kosten aus einem Kundenprojekt für einen Mitarbeiter vor Ort.



Die finale Software ist ab Januar 2021 direkt über die PeRoBa Unternehmensberatung GmbH erhältlich.



Über PeRoBa:

Die PeRoBa Unternehmensberatung GmbH ist einer der weltweit führenden Taktgeber im Bereich Qualitätsmanagement, deren Ursprung bereits in das Jahr 1991 zurück geht. Der Firmensitz befindet sich seit 2011 in Baldham und hat eine Repräsentanz in der Prinzregentenstraße in München. Die PeRoBa Unternehmensberatung berät, prüft und bewertet qualitativ und hochwertig, um Kunden bei der Ein- und Umsetzung ihrer Managementsysteme zu unterstützen. Sie bietet darüber hinaus Audits, QM Trainings, Seminare und Workshops an. Seit Januar 2016 ist die hauseigene, innovative Software iVision® – Smart Remote Audit Solution am Markt und wird im Dezember 2020 durch eine verbesserte Version ersetzt. Der Gründer und Inhaber Dr. Roland Scherb arbeitet eng mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen zusammen und unterrichtet darüber hinaus als Dozent und ist Referent der TÜV-Süd Akademie.

29 Ansichten0 Kommentare

DECURA Consulting Group GmbH

Leopoldstraße 244
80807 München

+49 (0)89 2080393-92

info@decura.de
 

li.png

©2020 DECURA Consulting Group GmbH