Die Corona-Warn-App ist und bleibt freiwillig!

Die #CoronaWarnApp ist und bleibt freiwillig!

In meinem Umfeld habe ich inwzischen schon mehrmals gehört, dass die Installation der Corona-Warn-App des RKI von Arbeitgebern für ihre Mitarbeiter vorgeschrieben wurde, oder dass Kunden Geschäfte und Restaurants nur mit installierter App betreten dürfen.


Dies ist nicht zulässig und ein Verstoß gegen die DSGVO durch den Arbeitgeber, bzw. das Restaurant oder Geschäft. Der Zwang zur Installation der App ist nicht mit der, vom RKI in den Nutzungsbedingungen bestimmten, Freiwilligkeit der App zu vereinbaren, womit eine Verarbeitung personenbezogener Daten nicht mehr rechtmäßig ist.


Auch die Nutzung der App auf Basis einer Einwilligung des Arbeitnehmers oder Kunden ist nicht zulässig, da hier keine echte Freiwilligkeit vorliegen würde.

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat hierzu eine ausführliche Stellungnahme veröffentlicht, in der es auch ankündigt bei Verstößen mit Bußgeldern zu reagieren. (https://lnkd.in/dc46jch)


Das ist kein Artikel gegen die Warn-App.


Ich finde sie persönlich sehr gut und wichtig, daher habe ich sie auch installiert. Allerdings sollte das auf Basis einer echten Freiwilligkeit geschehen, niemand sollte dazu genötigt werden, eine App zu installieren. #corona#datenschutz

25 Ansichten

DECURA Consulting Group GmbH

Leopoldstraße 244
80807 München

+49 (0)89 2080393-92

info@decura.de
 

li.png

©2020 DECURA Consulting Group GmbH